leid3
kane1

.: Alter/Rasse: 25 Jahre, Suraner

.: Haarfarbe/-länge: blauschwarz, an den Seiten kurz, oben länger, im Nacken hinternlang.

.: Augenfarbe: rotbraune Augen

.: Aussehen: kräftig und trainiert, doch nicht bullig, eher der "sportliche" Typ. Er hat ein sehr maskulines Gesicht und lange Beine; bronzefarbene Haut.

: Kleidung: meistens eine zerrissene, blaue Jeans und ein schwarzes Tanktop oder Muskelshirt, auf dem eine rote Viper und der Schriftzug 'Red Vipers' aufgedruckt ist, Nietenhandgelenksbänder und ein Nietenhalsband aus schwarzem Leder, einige schmale, farbige Lederbänder am linken Handgelenk, viele, kleine Creolen im Ohr und ein Piercingring in der Lippe und in den Brustwarzen, verschiedene Silberringe an den Fingern.

.: Besonderheiten/Narben/Tattoos: sehr viele Kampfnarben, am rechten Oberarm die rote Viper seiner Gang eintätowiert und diverse Tribals auf dem Rücken und den Armen.

.: Charakter: Er ist ein wenig schwieriger - er ordnet sich nur ungern unter, gehorcht aber den Wünschen seiner Kunden. Er kann sowohl zärtlich wie auch äußerst grausam sein - je nachdem, was gewünscht wird. Er ist Faon treu ergeben, da er dessen Stärke und Führungskraft respektiert.

.: Vorlieben: Laute Musik, Zigaretten, Whiskey, seine Gerätschaften auszuprobieren, Sex.

.: Abneigungen: Schnulz, Gemüse, Plüsch.

.: Herkunft: Kane war Bandenchef auf Surar - er leitete die 'Red Vipers' in New York, eine der brutalsten Mischlingsgangs. Einmal legte er sich mit Faon in dessen Menschengestalt an, nachdem sie in einer Bar aneinandergeraten waren - Kane verlor, doch als er erfuhr, wer Faon wirklich ist, schwor er ihm seine Treue, übergab seine Bande einem seiner Unterführer und bat, in dessen Dienste genommen zu werden, lebt seither im Zimmer des Leids und übt dort seine Vorliebe für gewisse Techniken aus.

.: Anmerkung: An einer Wand hängen Poster aus Surar und dort steht auch seine Hifi-Anlage, sein Fernseher und seine Video- und Computeranlage - die anderen drei Wände sind mit schwarzen Fellen und vielen Ketten behangen, das Bett ist schlicht und schwarz und auch dort sind an den Pfosten Ketten befestigt, die auf Wunsch auch gebraucht werden, ebenso wie die riesige Kiste mit "Spielzeug" an der Seite. Das Kristallfenster seines Zimmers ist glutorange.

 

blackboltsrightslogoneu02a
Website Design Software NetObjects Fusion
KaeferBalken01a
Kaeferbalken04a